Dieser Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Hier geht es zur Online-Version.
Logo: missio - glauben.leben.geben Jetzt spenden!
Newsletter Solidaritätsaktion Naher und Mittlerer Osten 9. September 2014
Gebet und Hilfe für die Menschen im Mittleren und Nahen Osten
Sehr geehrte Damen und Herren!

Krieg, Terror, Gewalt - diese Worte erfassen nur ungenügend den Schrecken, der uns bei den aktuellen Nachrichten erfasst. Das nicht enden wollende Leid der Flüchtlinge in Syrien, die Massaker im Nordirak, das grausame Leiden von Jesiden und Christen in der Hand der Terrormilizen macht uns sprachlos. Wir fühlen uns ohnmächtig angesichts der Gräuel und hilflos gegenüber der brutalen Gewalt.

Mit diesem Newsletter möchte missio die Gemeinden in Deutschland einladen, ein Netzwerk der Solidarität zu knüpfen für die Menschen in den Kriegen des Mittleren und Nahen Ostens.

Gerne stellen wir Ihnen dazu die Vorlage für einen Gottesdienst mit dem Friedensgebet von Papst Franziskus zur Verfügung. Die weltkirchlichen Werke in Aachen haben diesen Gottesdienst am 4. September gemeinsam mit dem Bistum gefeiert.

Als Christen sind wir mit unserer Ohnmacht nicht allein. Wir können unsere Angst und Hilflosigkeit gemeinsam vor Gott tragen und darauf vertrauen, dass er unsere Gebete hört: unsere Bitte, die Waffen mögen schweigen und Friedensverhandlungen in Gang kommen, damit die Gewalt nicht weiter eskaliert. Unsere Bitte, den Menschen wieder eine Heimat zu geben.

Als Christen sind wir mit unserer Ohnmacht nicht allein. Wir können unsere Angst und Hilflosigkeit gemeinsam vor Gott tragen und darauf vertrauen, dass er unsere Gebete hört: unsere Bitte, die Waffen mögen schweigen und Friedensverhandlungen in Gang kommen, damit die Gewalt nicht weiter eskaliert. Unsere Bitte, den Menschen wieder eine Heimat zu geben.

Ihr

Prälat Dr. Klaus Krämer
- Präsident missio Aachen -
Kirche mit Besuchern der Hl. Messe Gebet für die Menschen in den Kriegen des Mittleren und Nahen Ostens

Hier finden Sie Anregungen für ein gemeinsames Gebet in Solidarität mit allen Menschen, die unter Gewalt und Krieg im Mittleren und Nahen Osten leiden. Der Entwurf kann für einen eigenen Gottesdienst genutzt werden; Elemente wie Fürbitten oder das Friedensgebet von Papst Franziskus können auch einzeln eingesetzt werden. Die Vorlage wurde von den Aachener Hilfswerken MISEREOR, missio und Kindermissionswerk "Die Sternsinger" sowie der Abteilung Weltkirche des Bistums Aachen erstellt.

Andacht-Vorlage als Word-Dokument (.docx, 106 KB)

Andacht-Vorlage als PDF-Dokument (PDF, 189 KB)
Irak: Kinder am Boden liegend / Terrormilizen zwingen Christen zur Flucht Spendenaufruf der drei Aachener Hilfswerke

Die Lage der Millionen Menschen im Nahen und Mittleren Osten, die unter Krieg, Gewalt und Vertreibung leiden, ist dramatisch. Unterstützen Sie uns und unsere Partnerorganisationen in den Krisenregionen dabei, Nothilfe zu leisten. Herzlichen Dank!

Download Flyer "Nothilfe Naher Osten" (PDF, 1,1 MB)

Gerne senden wir Ihnen die Flyer auch zur Auslage in Ihrer Gemeinde zu. Bitte schicken Sie eine E-Mail an: post@missio.de

Wenn Sie Interesse an einem konkreten Förderprojekt für eine Solidaritätsaktion in Ihrer Gemeinde haben, hilft Ihnen die missio-Projektvermittlung gerne weiter. Durch die langjährige Zusammenarbeit mit einheimischen Projektpartnern verfügt missio über vertrauenswürdige Kontakte in diesen schwierigen Regionen.

Referat Projekte & Partnerschaften
Tel.: 0241 7507-535
Fax: 0241 7507-61333
E-Mail: projekte@missio.de
Religionsfreiheit ist Menschenrecht, Papst Franziskus Mit Papst Franziskus Ihre Solidaritätsveranstaltung unterstützen

Papst Franziskus hat sich in den vergangenen Tagen unermüdlich für die Christen und die Angehörigen anderer bedrängter religiöser Minderheiten im Nahen und Mittleren Osten – besonders im Irak und Syrien - eingesetzt. Für Ihre Solidaritätsveranstaltung mit diesen Menschen im Nahen und Mittleren Osten stellen wir Ihnen gerne eine missio-Fahne mit einem Bild von Papst Franziskus unter seinem Leitspruch "Religionsfreiheit ist Menschenrecht" zur Verfügung. So können Sie mit Papst Franziskus für Ihre Solidaritätsveranstaltung noch eine höhere öffentliche Aufmerksamkeit erreichen. Diese Fahne ist fünf Meter hoch und drei Meter breit. Sie können auch mit Hilfe der beigefügten pdf das Motiv ausdrucken und für Ihre Veranstaltungen verwenden.

Nähere Informationen, wie die Papstfahne genutzt werden kann, auch im auf der Webseite von missio Aachen: missio Aachen bringt Papst Franziskus an die deutschen Kirchtürme

Bestellen können Sie die Papstfahne "Religionsfreiheit ist Menschenrecht" kostenlos unter dem Stichwort "Papstfahne" telefonisch unter 0241 7507-350, per Fax unter 0241 7507-336 oder per E-Mail unter: bestellungen@missio.de

Download Papstfahne (PDF, 3,4 MB)


Logo: Spendensiegel des DZI Newsletter abbestellen | Impressum & Datenschutz | Kontakt
Sie sind für diesen Newsletter angemeldet mit der E-Mailadresse: unknown@noemail.com

Telefon: 0241 7507-00
Spendenkonto: PaxBank eG, BLZ 370 601 93, Konto 122 122
IBAN: DE23 3706 0193 0000 1221 22, BIC: GENODED1PAX
Online-Spenden: www.missio-hilft.de/de/sicher/spenden

© missio - Internationales Katholisches Missionswerk e.V.
Goethestr. 43, D-52064 Aachen, E-Mail: post@missio.de
Web: www.missio-hilft.de

Vorstand: Prälat Dr. Klaus Krämer (Präsident), Dr. Gregor von Fürstenberg (Vize-Präsident), USt-Ident-Nr.: DE 121689962, Vereinsregister: VR 1451, Amtsgericht Aachen

Bildquellen: missio, Anja Klingbeil (Bistum Aachen), Andreas Steindl