Dieser Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Hier geht es zur Online-Version.
Logo: Solidarität mit bedrängten Christen Logo: missio - glauben.leben.geben
Newsletter der Aktion Solidarität mit bedrängten Christen 21. März 2016
Freiheit Für Nguyen Van Ly! #FreeLy
#freeLy: Brauchen noch 3.700 Unterschriften für Ngyuen Van Ly

1.300 Unterstützer: So viele haben seit dem 26. Januar die Petition von missio und Reporter ohne Grenzen für den verfolgten vietnamesischen Blogger und Christen Nguyen Van Ly unterzeichnet. Ziel sind bis Ende August 5.000 Unterschriften. Wir danken allen Unterzeichnern für Ihr Engagement! Dieses ist sehr wichtig für diejenigen, in deren Ländern die Menschenrechte unterdrückt werden. Auch andere vietnamesische Menschenrechtler stehen hinter unserer Petition. Wie Dr. Hong-An Duong. Er ist seit Jahren aktiv im Blog „Forum 21“. In einem missio-Interview warnt er davor, dass der Westen die Menschenrechts-Tragödie in Vietnam vergisst.

„Vietnamesische Menschenrechtler vermissen die internationale Solidarität schmerzlich und bedauern das mangelnde Interesse der Weltpresse. Der stille Widerstand gegen die Mächtigen in Vietnam produziert leider keine Schlagzeilen. Stattdessen liest man in den Medien regelmäßig Reiseberichte über Sehenswürdigkeiten in Vietnam und günstige Preise in den Urlaubsorten. Gerade wegen dieses Mankos ist die Unterstützung aus dem Westen für die Menschenrechtsbewegung in Vietnam von immenser Bedeutung. Die deutsche Öffentlichkeit, sprich deutsche Politiker, Menschenrechtsaktivisten und -organisationen sollen sich offen für die betroffenen vietnamesischen Blogger einsetzen. Es ist erwiesen, dass internationaler Druck auf das Regime nicht wirkungslos verpufft. In mindestens drei Fällen wurden nach internationaler Intervention bekannte Blogger freigelassen.“

Das ganze Interview können Sie im missio-Blog finden. Auf www.missio-blog.de finden Sie weitere Interviews zum Thema „Informations- und Religionsfreiheit in Vietnam“.

Unterschreiben können Sie noch bis Ende August auf www.missio-hilft.de/freely.

Jetzt mitmachen und die Petition #Free Ly unterzeichnen!
Plakat Nero-Ausstellung Trier Trierer Nero-Schau über verfolgte Christen: missio zeigt aktuelle Bezüge

Bedrängte und verfolgte Christen in der Antike: Das zeigt die Trierer Ausstellung „Nero. Kaiser, Künstler und Tyrann“ vom 14. Mai bis 16. Oktober am Rheinischen Landesmuseum, dem Stadtmuseum Simeonstift und Bischöflichen Museum Haus am Dom.

Dort ergänzt missio das Thema „Nero und die Christen“ mit Texten und Bildern zur Lage der Religionsfreiheit heute. Außerdem sprechen missio-Präsident Prälat Klaus Krämer und missio-Menschenrechtsreferent Mark Draser in Vorträgen über das Thema.

Den Veranstaltungstermin mit Prälat Krämer finden Sie hier und die Veranstaltung mit Herrn Draser hier.
Solidarität mit Jaques Mourad Solidarität mit Jaques Mourad – ein Priester, vom IS entführt, aber nicht gebrochen

Der syrisch-katholische Priester Jacques Mourad wurde in Syrien von Terroristen des sogenannten „Islamischen Staates“ im Mai 2015 entführt. Am 10. Oktober 2015 konnte er fliehen. Er glaubt: Gerettet hat ihn sein lebenslanger Einsatz für den christlich-muslimischen Dialog.

Mit der missio-Ausgabe von “kontinente” hat er ein Gespräch über seine Gefangenschaft geführt.

Lesen Sie hier das Interview mit Pater Mourad:

weiterlesen...


Logo: Spendensiegel des DZI Newsletter abbestellen | Impressum & Datenschutz | Kontakt
Sie sind für diesen Newsletter angemeldet mit der E-Mailadresse: unknown@noemail.com

Telefon: 0241 7507-00
Spendenkonto: PaxBank eG, BLZ 370 601 93, Konto 122 122
IBAN: DE23 3706 0193 0000 1221 22, BIC: GENODED1PAX
Online-Spenden:www.missio-hilft.de/de/sicher/spenden

© missio - Internationales Katholisches Missionswerk e.V.
Goethestr. 43, D-52064 Aachen, E-Mail: post@missio.de
Web: www.missio-hilft.de

Vorstand: Prälat Dr. Klaus Krämer (Präsident), Dr. Gregor von Fürstenberg (Vize-Präsident), USt-Ident-Nr.: DE 121689962, Vereinsregister: VR 1451, Amtsgericht Aachen

Bildquellen: missio Aachen