Dieser Newsletter wird nicht korrekt angezeigt? Hier geht es zur Online-Version.
Logo: missio - glauben.leben.geben Logo Glauben teilen. Weltweit
Newsletter der Aktion Glauben teilen. Weltweit 18. November 2016
 

Sehr geehrte Damen und Herren,

am kommenden Sonntag, dem Christkönigsfest, wird in Rom die Heilige Pforte am Petersdom geschlossen. Damit endet offiziell das Heilige Jahr der Barmherzigkeit. Die Botschaft bleibt, das Anliegen von Papst Franziskus ist noch lange nicht erfüllt. Wir alle sind aufgerufen, in der Gesellschaft Spuren der Barmherzigkeit zu hinterlassen - gerade jetzt, in einer Zeit, in der Krieg, Terror und Gewalt kein Ende nehmen, politische Fronten sich verhärten und der soziale Zusammenhalt bröckelt.

Die Hoffnung, die Christen dem entgegensetzen, heißt Jesus Christus. Auf seine Geburt, auf die Menschwerdung Gottes, bereiten wir uns im Advent vor. Es ist gleichzeitig eine Einladung an uns alle, aufzubrechen und den Weg der Barmherzigkeit zu gehen - zu dem Kind, das klein und hilflos in diese Welt gekommen ist.

Eine besinnliche Adventszeit wünscht,
Ihr Newsletter-Team

 

Wir warten auf Gottes Geschenk

Gott hat uns Menschen ein großes Geschenk gegeben: Er hat uns besucht und wurde Mensch in einem kleinen Kind. Das Warten auf dieses Geschenk Gottes hat seit alters her einen besonderen Namen: Advent - die Zeit der Ankunft.

Die spirituellen Impulse „Wir warten auf Gottes Geschenk - Gedanken zum Advent“ können Sie kostenlos bei missio bestellen.

Teilen: 

 

Was heißt Barmherzigkeit heute?

Welches „Werk der Barmherzigkeit“ bedeutet Ihnen am meisten? Die Mehrzahl der Teilnehmer entschied sich bislang - online und per Post - für „Ich teile mit Dir“.
Bis Sonntag können Sie noch online abstimmen. Das Gewinnermotiv lassen wir drucken und jedem Teilnehmer kostenlos als Karte zukommen - ideal zum Verschenken.

Teilen: 

 

Materialien zum Afrikatag

Der Afrikatag ist die älteste gesamtkirchliche Kollekte der Welt. 2017 richten wir den Blick auf die Arbeit der Kirche in Ruanda. Mehr als 22 Jahre sind seit dem schrecklichen Völkermord vergangen, der fast eine Million Menschen das Leben kostete. Die seelischen Verletzungen heute zu heilen, ist das Ziel von Pater Joseph.

In Ruanda und an vielen Orten in Afrika sind Priester Hoffnungsträger für ihre Mitmenschen. Um wirksam zu helfen, brauchen sie eine gute Ausbildung und eine umfassende Vorbereitung auf ihre schwierigen Aufgaben. Die Kollekte am Afrikatag leistet dazu einen wichtigen Beitrag.

Teilen: 

 

missio-Magazin als E-Paper lesen

Die Leserinnen und Leser erwarten in dem 44 Seiten starken Heft Reportagen, Hintergrundberichte, Porträts, Kurznachrichten und großformatige Fotoseiten. Zusätzlich berichtet kontinente über die Arbeit  unserer Projektpartner sowie unsere vielfältigen missionarisch-weltkirchlichen Aktivitäten.
In der kontinente-Ausgabe November/ Dezember 2016 lesen Sie unter anderem eine Reportage über die Aufbauarbeiten in Nepal nach dem schweren Erdbeben im vergangenen Jahr.

Teilen: 
 
 

Folgen Sie uns:

 

 

 

 

 

 

Adresse:
Goethestr. 43
D-52064 Aachen

Kontakt:
Telefon: 0241 7507-00
E-Mail: post@missio.de
Web: www.missio-hilft.de

 

Spendenkonto:
PaxBank eG,
IBAN: DE23 3706 0193 0000 1221 22,
BIC: GENODED1PAX

Online-Spenden:
www.missio-hilft.de/de/sicher/spenden

Vorstand:
Prälat Dr. Klaus Krämer (Präsident),
Dr. Gregor von Fürstenberg (Vize- Präsident)

USt-Ident-Nr.: DE 121689962

Vereinsregister: VR 1451, Amtsgericht Aachen

Bildquellen: Schwarzbach/missio Aachen (2), Stark/missio Aachen (2), Ly Hoang Long/kontinente

Sie sind für diesen Newsletter angemeldet mit der E-Mailadresse: unknown@noemail.com

Newsletter abbestellen | Impressum und Datenschutz | Kontakt

 
  © missio - Internationales Katholisches Missionswerk e.V.