Patricia Kelly hilft Jacques Mourad - Gerechtigkeit für Asia Bibi - Bitte helfen Sie indischen Christen
Zur Online-Version.
Logo: missio - glauben.leben.geben
Patricia Kelly und missio: Neue DVD für Religionsfreiheit
 

Patricia Kelly und missio: Neue DVD für Religionsfreiheit

Hören Sie Patricia Kelly auf der neuen missio-DVD, wie sich die bekannte Sängerin und missio-Botschafterin gegen Hass und Gewalt einsetzt. Sie singt drei eindringliche Songs für den syrisch-katholischen Priester Jacques Mourad und das Menschenrecht auf Religionsfreiheit. Im Interview wirbt sie engagiert für ein tolerantes Zusammenleben von Angehörigen aller Religionen. Besonders liegt ihr die Freundschaft zwischen Christen und Muslimen am Herzen.

Die DVD enthält auch Mitschnitte des missio-Konzertes mit Patricia Kelly am 9. November in Worms. Bonustrack: Ein Friedensgebet von Jacques Mourad für Syrien.

Die DVD "Patricia Kelly singt mit missio gegen Hass und Gewalt" erhalten Sie im missio-Shop.

Freiheit für Asia Bibi

 

Endlich Berufungsverhandlung für Asia Bibi ansetzen

missio macht sich große Sorgen um Asia Bibi. Die fünffache Mutter und Christin aus Pakistan ist wegen des Vorwurfs der Blasphemie zum Tod verurteilt. Vor acht Jahren am 19. Juni 2009 wurde sie von der Polizei festgenommen. Vor drei Jahren hatte missio Aachen eine Petition mit 18.425 Unterschriften für ihre Freiheit an die Bundesregierung übergeben. Diese reichte sie an die pakistanischen Verantwortlichen weiter. Seither sind mehrere angesetzte Berufungsverhandlungen gegen das Urteil vor dem Obersten Gerichtshof verschoben worden, zuletzt im April. missio fordert die Bundesregierung auf, sich für Asia Bibi einzusetzen. Mehr dazu lesen Sie hier:

Teilen: 
Kampagne #freeourhusbands

 

Unterstützen Sie bitte weiter #freeourhusbands

Sieben Christen in Indien sind zu Unrecht für einen Mord im Gefängnis, den sie nicht begangen haben. Im Namen ihrer Familien fordert missio ihre Freilassung und hat gemeinsam mit der Bischofskonferenz Indien eine Petition für ihre Freilassung gestartet. Seit dem 21. April haben 1.400 Unterstützer die Petition unterschrieben. Herzlichen Dank dafür! Unsere Projektpartner berichten uns, dass durch die Kampagne mittlerweile Bewegung in den Fall kommt. Die Unterstützung aus Deutschland spricht sich in Indien herum. Das macht den Betroffenen Hoffnung. Deshalb bitten wir Sie: Unterstützen und verbreiten Sie unsere Kampagne #freeourhusbands weiter. Hier können Sie an der Petition teilnehmen:

Teilen: 
missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer

 

Verpasste Chance

Beim Besuch des indischen Premiers Modi in Berlin hat Kanzlerin Merkel es versäumt, sich öffentlich für die Religionsfreiheit in Indien stark zu machen. Schade. missio und indische Menschenrechtler bewerten dies als verpasste Chance.  Damit haben die Regierung und Kanzlerin Merkel es versäumt, auf die schwierige Lage der religiösen und ethnischen Minderheiten in der bevölkerungsreichsten Demokratie der Welt hinzuweisen, betonte missio-Präsident Prälat Dr. Klaus Krämer. Lesen Sie seinen vollständigen Kommentar zur Situation der Religionsfreiheit in Indien hier:

Teilen: 
 

Folgen Sie uns:

 

 

 

 

 

Adresse:
Goethestr. 43
D-52064 Aachen

Kontakt:
Telefon: 0241 7507-00
E-Mail: post@missio-hilft.de
Web: www.missio-hilft.de

Logo: missio - glauben.leben.geben
 

Spendenkonto:
PaxBank eG,
IBAN: DE23 3706 0193 0000 1221 22,
BIC: GENODED1PAX

Online-Spenden:
www.missio-hilft.de/de/sicher/spenden

Vorstand:
Prälat Dr. Klaus Krämer (Präsident),
Dr. Gregor von Fürstenberg (Vize- Präsident)

USt-Ident-Nr.: DE 121689962

Vereinsregister: VR 1451, Amtsgericht Aachen

Bildquellen: missio Aachen

Sie sind für diesen Newsletter angemeldet mit der E-Mailadresse: unknown@noemail.com

Newsletter weiterempfehlen | Newsletter abbestellen | Impressum und Datenschutz | Kontakt

 
  © missio - Internationales Katholisches Missionswerk e.V.