missio-Projektpartnerin Thérèse Mema dankt Teilnehmern der Goldhandy-Sammelwoche an
600 Sammelstellen in Deutschland. Zur Online-Version.

Logo: missio - glauben.leben.geben
Danke und weiter so!
 

Recycling-Woche: Alte Handys sind Gold wert

„Da machen wir auf jeden Fall mit!“. So haben Menschen in ganz Deutschland auf die Woche der Goldhandys reagiert. In den Sammelstellen konnten über 10.000 Althandys für den guten Zweck innerhalb dieser Tage zusammen getragen werden. 

Die vielen Althandys leitet missio an Mobile-Box – ein beim Umweltamt angezeigtes Rücknahmesystem für gebrauchte Mobiltelefone – zum Recyceln weiter, um auch Kleinstmengen von wertvollen Mineralien wie Gold wieder zu gewinnen.

Der Dank gilt allen Aktiven, die mitgemacht haben: Katholische Gemeinden, Schülerinnen und Schüler, Frauenverbände, Bischöfe, Bankangestellte, Eine-Welt-Läden, Pfadfinder, Apotheken, Lebensmittelgeschäfte und viele anderen. Als Freund und Helfer der missio-Handysammelaktion zeigten sich Polizeikommissar Rainer Steinkuhl und seine uniformierten Kollegen aus Ahlen, Beckum, Oelde und Warendorf. Sie fanden die Aktion so gut, dass sie auf die Idee kamen, die Sammelboxen auch in Polizeiwachen mit Publikumsverkehr aufzustellen.

Nach dem Finale der Woche der Goldhandys läuft die Recycling-Aktion zugunsten von missio natürlich weiter. Denn eine Menge Handys wurden zwar bislang gesammelt, doch in vielen Schubladen und Haushalten schlummert noch ein kleiner Schatz, der Gold wert ist.

Bilder der Aktionswoche sowie weitere Informationen zur Handy-Sammelaktion gibt es unter: www.missio-hilft.de/handysammeln.

Teilen: 
Dankesvideo Therese Mema

 

Dankesbotschaft aus dem Kongo

Für jedes gesammelte Handy erhält missio bis zu einem Euro für Hilfsmaßnahmen der Aktion Schutzengel. So werden Hilfsprojekte in der demokratischen Republik Kongo wie die Traumazentren der missio-Projektpartnerin Thérèse Mema für notleidende Frauen, Männer und Kinder unterstützt. Daher dankt Thérèse Mema in einer Videobotschaft den Unterstützern der Handy-Sammelwoche und der Aktion Schutzengel.

Teilen: 
10.000 Handys gesammelt und es geht weiter
 
 

Folgen Sie uns:

 

 

 

 

 

Adresse:
Goethestr. 43
D-52064 Aachen

Kontakt:
Telefon: 0241 7507-00
E-Mail: post@missio-hilft.de
Web: www.missio-hilft.de

Logo: missio - glauben.leben.geben
 

Spendenkonto:
PaxBank eG,
IBAN: DE23 3706 0193 0000 1221 22,
BIC: GENODED1PAX

Online-Spenden:
www.missio-hilft.de/de/sicher/spenden

Vorstand:
Prälat Dr. Klaus Krämer (Präsident),
Dr. Gregor von Fürstenberg (Vize- Präsident)

USt-Ident-Nr.: DE 121689962

Vereinsregister: VR 1451, Amtsgericht Aachen

Bildquellen: missio Aachen

Sie sind für diesen Newsletter angemeldet mit der E-Mailadresse: unknown@noemail.com

Newsletter weiterempfehlen | Newsletter abbestellen | Impressum und Datenschutz | Kontakt

 
  © missio - Internationales Katholisches Missionswerk e.V.